Einsteinium

Davon gibts kein Foto, denn es ist besser, wenn man diesen Stein nicht zu Haus hat:

Einsteinium ist ein chemisches Element aus der Reihe der Actinoide, das 1952 von den amerikanischen Forschern Choppin, Thomson, Albert Ghiorso und Harvey entdeckt wurde. Es wurde Albert Einstein zu Ehren benannt.

Einsteinium wurde nicht gezielt im Labor hergestellt, sondern im Atompilz nach dem Test der ersten amerikanischen Wasserstoffbombe, Ivy Mike, am 1. November 1952 auf dem Bikini-Atoll entdeckt. Einsteinium findet sich auch in den Korallenriffen des Atolls. Aus Gründen der militärischen Geheimhaltung wurden die Ergebnisse erst drei Jahre später (1955) publiziert.

Einsteinium ist ein radioaktives, silbrig-glänzendes Metall, welches in gerade noch wägbaren Mengen herstellbar ist. Sämtliche bisher bekannten 14 Nuklide sind radioaktiv und instabil.

Quelle: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.