Gorges de la Restonica

Heute wird wieder in die Pedale getreten… 🙂
Begleitet mich auf unserer Traumtour durch die Restonicaschlucht.

Foto © helga-ingo.de
Wir starten in Corte, der Hauptstadt des korsischen Nationalstolzes.

Foto © helga-ingo.de
Diese Art Korsen sind überall anzutreffen und verstehen auch gut bayrisch. :mrgreen:

Foto © helga-ingo.de
Wir haben ein wunderbares Sträßchen für die nächsten 15 Kilometer und 1.000 Höhenmeter vor uns.

Foto © helga-ingo.de
Atemberaubende Aus- und Tiefblicke lassen das Herz höher schlagen

Foto © helga-ingo.de
und hier möchte man einfach bleiben und die Seele baumeln lassen.

Foto © helga-ingo.de
Am Ende der Tour kann man sich in der Bergerie stärken oder von hier zu Fuß weitergehen und in einer bzw. zwei Stunden den Lac de Capitello bzw. den Lac de Melo erreichen.

Foto © helga-ingo.de
Wir sausen wieder bergab und stecken die Füsse ins erfrischende Restonicawasser.

10 Gedanken zu „Gorges de la Restonica

  1. Helmut

    Traumhaft schöne Bildle, die du hier zeigst. Es macht richtig Lust nach Korsika zu fahren und das alles mal live und in Farbe zu erleben. Gestern fand ich in meinem Briefkasten die neueste Ausgabe von Frankreich erleben. Als herausragender Bericht auf dem Titelblatt: Korsika. Da dachte ich sofort an dich.

    Einen schönen 3. Advent.

    Salut
    Helmut

    Antworten
  2. Traudi

    Liebe Helga,
    nach dem die Ankündigung zur Traumtour so spannend und abenteuerlich klang, habe ich nicht lange überlegt und bin mitgefahren. Es hat sich gelohnt. Tolle Bilder, tolle Eindrücke. Danke für’s Mitnehmen.

    Grüßle
    Traudi

    Antworten
  3. Vinni

    Wunderbares Sträßchen – vor allem, wenn einem ein LKW entgegenkommt. 😉 Meine Erinnerungen daran sind ein bißchen panikbehaftet. Die Wanderung zum Bergsee ist aber trotzdem ganz wunderbar und lohnend. Vielen Dank für die Erinnerung 🙂

    Liebe Grüße
    Vinni

    Antworten
    1. Helga Beitragsautor

      Liebe Vinni, gestern habe ich mal in Deinen Seiten gewühlt und auch Deinen Korsikabesuch von 2008 gefunden. Der Weg zum Lac de Melo ist ja wirklich heftig! Gut, dass wir nicht auf die Idee gekommen sind, dorthin mit unseren Klick-Radlschuhen zu wandern. :mrgreen:

      Antworten
  4. Kathy

    Jo, das ist der richtige Platz um alles baumeln zu lassen, Seele , Beine, Füße im Wasser … die Badegumpen haben es mir besonders angetan. Traumhaft.

    Antworten
  5. minibar

    Liebe Helga, mal wieder atemberaubende Bilder und dein Bericht ist auch nicht ohne, wie ihr da runterrauscht.
    Atemlose Grüße
    Bärbel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.