Kašperské Hory

Die nostalgische Kerstin war schon öfters in dieser Stadt und jetzt hat sie mir das endlich verraten 😉
Herzlichen steinreichen Dank in den Nachbarlandkreis!

Kašperské Hory
Foto aus Wikipedia, Urheber: Adam Hauner

Kašperské Hory (deutsch: Bergreichenstein, früher auch Reichenstein) ist eine Stadt im Okres Klatovy in Tschechien.

Geschichte
Kašperské Hory ist die höchstgelegene (740 m ü. M.) gotische Stadt Böhmens. Der Ort existierte bereits im 13. Jahrhundert als Bergbaustadt im Goldminenrevier. Unter der Herrschaft des Johann von Böhmen wurde es zur Bergstadt ernannt und von der Zahlung von Zöllen und Soldatensold befreit. Im 15. Jahrhundert waren 40 Gruben in Betrieb. Kaiser Karl IV. ließ 1356–1361 durch den Ort den Handelsweg Goldener Steig (Zlatá stezka) nach Passau errichten. Daneben ließ er zum Schutz der Gegend die Burg Kašperk (Karlsberg) erbauen. 1584 wurde die Stadt zur Königsstadt ernannt. Die rückgängige Goldförderung wurde durch den Aufschwung beim Handel mit Glas, Holz, Papier, aber auch durch die Viehzucht kompensiert. Ort des Geschehens ist die Stadt in den Romanen und Geschichten des Schriftstellers Karel Klostermann.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es auch hier, wie in vielen anderen Orten, zu Vertreibungen und Enteignungen aufgrund der Beneš-Dekrete.

Sehenswürdigkeiten
Bergbau Kirche des Hl. Nikolaus.
Dekankirche der Margareta
Burg Kašperk
Friedhofskapelle der Heiligen Anna
Museum historischer Motorräder und Spielzeuge

Quelle Text: Wikipedia

4 Gedanken zu „Kašperské Hory

  1. Elke

    Ich habe gerade überlegt, ob ich diese Stadt von Blechi kenne, aber sie wohl doch südlicher als ich dachte. Ich habe mal gegoggelt und denke, die Stadt ist sehenswert.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  2. Kerstin

    Ja mei *gg* Man sollte ja nicht gleich alles von sich preisgeben 😉
    Ja der Ort ist wirklich interessant. Dort ist die Zeit stehengeblieben und das „Kaufhaus“ ist eine Offenbarung *gg*
    Lieben Gruß
    Kerstin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.