Göpfelsteinhöhle

Traudi hat den Hyänenhorst getroffen Ich schmeiss mich weg!

Göpfelsteinhöhle
Foto © Traudi

Der Hyänenhorst, das ist nicht der Typ links oben, sondern diese Höhle:

Göpfelsteinhöhle
Foto © Traudi

Traudi liefert uns auch die Kurzbeschreibung:
„Aufenthaltsort der ersten Menschen um 80.000 – 40.000 v. Ch.. Die Göpfelsteinhöhle ist eine Karsthöhle im Weißjura und wurde durch Auswaschungen im Gebirgsinnern geformt. Etwa zehn Höhlen, Grotten und Überhänge sind um Veringenstadt (Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg) zu finden. Sie boten den ersten Menschen, den Neandertalern, gute Voraussetzungen zum Schutz. Funde aus allen frühen Siedlungsepochen konnten durch Ausgrabungen jene Zeitepoche eindrucksvoll belegen. Eine Auswahl der Funde ist im Heimatmuseum zu besichtigen.“

Steinreichen Dank, liebe Traudi 😀

6 Gedanken zu „Göpfelsteinhöhle

  1. Traudi

    Hallo liebe Helga,
    schon am frühen Morgen musste ich mich halb totlachen über deinen „Hyänen-Horst“ oben links im Bild. :-))

    Schöne Grüße
    Traudi

    Antworten
  2. Quizzy

    Uahh … da könnst mir viel geben, aber ich geh da nicht rein. Dabei hätte ich weniger Angst, dass da der „Hyänenhorst“ noch rumspukt sondern eher vor anderen lieben possierlichen Tierchen … *schüttel*

    Liebe Grüße & einen frohen Start in die neue Woche!
    Renate

    Antworten
  3. Inge

    So einen von zumindest oben trockenen Ort hätte ich mir auf der kürzlich besuchten Zeitreise gewünscht :o)
    Die Höhle an sich find ich interessant und faszinierend, wäre bestimmt mal einen Abstecher wert!
    Liebe Grüße Inge

    Antworten
  4. Beate

    Das ist sehr interessant, habe es mir mal unter meinen Ausflugszielen abgespeichert, allerdings von uns aus gute 2 3/4 Stunden entfernt.
    Liebe Grüße von:
    Beate

    Antworten
  5. Ocean

    Hallo liebe Helga 🙂

    super ..die Gegend ist nicht SO weit von uns entfernt – auch gleich mal abspeichern! Höhlen finde ich sehr faszinierend. Wir waren ja mal mit einigen Tauchclub-Bekannten in einer Höhle auf der Alb, wo wir dann auch tatsächlich unter Wasser mußten, um durchzukommen.

    Liebe Grüße an dich 🙂
    Ocean

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.