Waldsteinpalais

Waldsteinpalais

Das Palais Waldstein oder Wallensteinpalais (tschechisch Valdštejnský palác) ist das größte Palais in Prag. Es befindet sich auf der Prager Kleinseite.

Der Palast wurde in den Jahren 1623-1630 im Auftrag von Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein, besser bekannt als Wallenstein, im Stil des frühen böhmischen Barocks erbaut. Der maßgebliche Architekt war Andrea Spezza. Zum Palast gehören auch Gartenanlagen.

Nach der Ermordung Wallensteins 1634 wurde der Palast konfisziert, aber später von seinem Neffen Maximilian wieder erworben. Das Palais blieb im Besitz der Familie Waldstein bis 1945 und wurde danach erneut enteignet. Seit 1992 hat der Senat des Parlaments der Tschechischen Republik hier seinen Sitz.

  • Quelle: Wikipedia
  • 4 Gedanken zu „Waldsteinpalais

    1. Kerstin

      Prag ist traumhaft schön!! Wir fahren da wieder hin, das wissen wir ganz gewiss! Nicht zuletzt wegen dem Palais, das wir nicht gesehen haben. Aber Alles kann man da gar nicht betrachten, so eine Fülle Sehenswertes gibts dort!
      LG KErstin

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.