Pag

Das richtige für Menschen aus GAP 😉
Das ist mein letztes kroatisches Steinchen – wird Zeit, dass wir wieder mal Urlaub haben!

Die Insel Pag
Foto © helga-ingo.de

Die kroatische Insel Pag (deutsch veraltet auch Baag, italienisch Pago) befindet sich an der Adria-Küste nördlich von Zadar in Norddalmatien. Pag hat eine Länge von 58,25 km und ist mit 284,18 Quadratkilometern der Fläche nach die fünftgrößte Insel der Adria. Insgesamt hat die zwei bis zehn Kilometer breite Insel ca. 8.400 Einwohner. Die größten Orte der Insel sind die traditionelle Inselhauptstadt Pag sowie Novalja.

Die Küstenlänge beträgt 302,47 km, davon 84 km Kiesel- und Sandstrände. Die Insel wird gern mit einer Mondlandschaft verglichen, da sie dieser dank ihrer sandigen, felsigen Oberfläche sehr ähnelt.

Auf Pag ist die Flora geprägt von Steineichen, Pinien, Schilf und Olivenbäumen. Im Norden der Insel befindet sich vor dem Ort Lun ein Olivenhain mit jahrhunderte alten Olivenbäumen. Auch Alleppo-Kiefern wachsen auf der Insel. Zwischen den Steinen findet man auch viele Kräuter wie Salbei, Thymian etc., die gerne von den zahlreichen Schafen der Insel gefressen werden. Im Südostteil der Insel befindet sich eine Saline, in der aus Meerwasser das Pager Salz gewonnen wurde.

Neben der Fischerei und der Meersalzgewinnung spielt der Weinbau und der Tourismus eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Der Paški sir (Pager Käse) ist eine international bekannte Käsespezialität.

Auf der Insel soll auf dem 189 Meter hohen Berg Komorovac am paški trokut (Dreieck von Pag) aufgrund zahlreicher UFO-Sichtungen ein UFO-Park entstehen. Dieser Ort wird von manchen Leuten als UFO-Landeplatz bezeichnet.

Pag ist durch eine Brücke im Süden der Insel mit dem Festland verbunden. Im Norden gibt es eine Fährverbindung (Prizna – Žigljen).

Auf Pag hat das Klöppeln eine sehr lange und weit verbreitete Tradition. Die wunderschönen, sorgfältig mit der Hand geklöppelten Spitzen werden gerne von den Touristen gekauft und auch bei uns sind die „Pager Spitzen“ schon bekannt.

Besonders sehenswert ist die Basilika, die sich in der Stadt Pag, welche bereits im 15.Jahrhundert gegründet wurde, auf dem Hauptplatz befindet und Mariä Himmelfahrt geweiht ist, da sie sowohl im Inneren als auch äußerlich wegen ihrer architektonischen Schönheit ein Kulturmonument ist.

Im April 1945 besetzte das faschistische Italien die Insel und richtete in der Bucht Slano nahe der Stadt Pag ein Konzentrationslager ein, in dem Tausende Juden, Serben, Kroaten und andere ums Leben kamen. Nach der Kapitulation Roms folgte die deutsche Besatzung. Am 5. April 1945 wurde Pag befreit. In dem Ort Caska ist eine römische Stadt versunken.

  • Quelle Text: Wikipedia
  • 5 Gedanken zu „Pag

    1. Ocean

      🙂 liebe Helga, Urlaub – oh ja, es wird wirklich mal wieder Zeit dafür *gg* ein tolles Foto .. und sehr interessante Infos zu Pag.

      Hab dich grad bei Helmut gelesen. Neujahrsbrezeln gibt’s bei uns auch 🙂 vielleicht ist das eine schwäbische Spezialität? sehr lecker jedenfalls.

      Ich wünsch dir und deinen Lieben ein glückliches und gesundes Neues Jahr 🙂

      viele liebe Grüsse zu dir,
      Ocean

      Antworten
    2. Elke

      Hallo liebe Helga,
      also Pag kenne ich nun gar nicht, das muss ich mir merken, wenn ich mal wieder nach Kroatien komme. Danke für alle deine tollen Reise-Steinchen und die vielen Informationen.

      LG – Elke

      Antworten
    3. Eveline

      Es wird unbedingt wieder Zeit für einen Urlaub – ihr wart ja das ganze Jahr noch nicht!! :mrgreen:

      Auf ein Neues 🙂
      Huggels, Eveline

      Antworten
    4. Helmut

      Urlaub – der ist noch weit entfernt. Aber die Planung läuft schon. Es wird von Passau nach Wien geradelt.

      Die Insel Pag kannte ich bisher NICHT…

      Wünsch dir einen tollen Start in’s Wochenende.

      Liebe Grüße nach GAP
      Helmut

      Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.