Ein Herz aus Stein

kommt in dem Märchen „Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff vor.

Das Märchen aus dem Schwarzwald erzählt vom armen Köhler Peter Munk, der mit Hilfe des „Glasmännleins“ zu Wohlstand gelangt. Der zerrinnt ihm jedoch bald zwischen den Fingern, und enttäuscht wendet sich Peter an den „Holländer Michel“, einen Waldgeist, der ihm anhaltenden Reichtum verspricht, wenn der junge Köhler dafür sein Herz hergibt und sich eines aus Stein einsetzen läßt. So verliert Peter alles Menschliche, verstößt seine Mutter, tötet zornig seine Frau und kann lediglich, voll unglücklicher Reue, durch die Ratschläge des Glasmännleins sein altes Herz zurückgewinnen.

Mehr zu Wilhelm Hauff diesmal nicht nur bei Wikipedia nachlesen, sondern auch die sehr interessante Biographie bei www.xlibris.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.