W wie Weisses Gold

Farben-ABC Besondere Farben für das Projekt von Frau Waldspecht

Weisses Gold
Foto © helga-ingo.de

Salz galt schon in der Antike bei den Griechen und Römern als Geschenk der Götter. Die Steinsalzkristalle wurden ab dem Mittelalter und bis ins 19. Jahrhundert als Weißes Gold bezeichnet und mit Edelstein aufgewogen.
Quelle Text: Wikipedia

Dieses nicht ganz so weisse Gold stammt aus dem dem Badwater Bassin im Death Valley.

6 Gedanken zu „W wie Weisses Gold

  1. minibar

    Klasse, liebe Helga!
    Das ist ja eine ganz besonders wichtige Farbe. Denn ohne Salz geht’s nicht.
    Farbenfrohe Grüße an dich
    Bärbel

    Antworten
  2. Helmut

    Ich hatte schon einmal Gelegenheit zu beobachten wie Salz aus dem Meer gewonnen wird. Wenn ich im Elsass einkaufe, dann nehme ich Sel Marin de Guérande (der Ort an dem ich das beobachtet habe) mit..
    Exotische Salze wie das vom Himalya verwende ich allerdings nicht…

    Salut
    Helmut

    Antworten
  3. Gedankenkruemel

    Super. Immer solch spannendes
    wertvolles Gestein/Kristal das
    du uns zu den Farben zeigst.

    Und ich dachte für einen ganz kurzen
    Augenblick es wäre EisSchnee..*lächel

    Weil ich das weisse Gold in dieser Form noch
    nie gesehen habe.

    Dir eine schöne besinnliche Advenstzeit.

    Liebe Grüsse, Elke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.