D wie Dachschiefergrau

Farben-ABC Besondere Farben für das Projekt von Frau Waldspecht

Dachschiefergrau
Foto © helga-ingo.de

Schiefer, von althochdeutsch scivaro (Holz-, Steinsplitter); mittelhochdeutsch schiver(e) (Stein-, Holzsplitter); mittelniederdeutsch schiver (Schiefer, Schindel), ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche metamorphe Gesteine und tektonisch deformierte Sedimentgesteine, deren gemeinsames Merkmal die ausgezeichnete Spaltbarkeit entlang paralleler Flächen ist. In der wissenschaftlichen Literatur wird der Begriff Schiefer ohne weitere Zusätze nicht mehr als Gesteinsname verwendet.

Quelle Text: Wikipedia – dort viele Informationen

15 Gedanken zu „D wie Dachschiefergrau

  1. do

    Dein „eigenes Projekt“ innerhalb des Farben-ABCs finde ich sehr spannend und toll fotografiert.
    Herzlich, do

    Antworten
  2. Anette

    Die Farbe alleine gefällt mir schon recht gut, aber dass du einen Ammoniten zeigst gefällt mir noch besser …
    Klaee, toll gemacht.
    Liebe Grüße, Anette

    Antworten
  3. minibar

    Grins, du hast Dachschieferfrau und ich Dachziegelbunt.
    So treffen wir uns mal wieder 😉
    Ein großartiges Foto hast du dazu gebracht.
    Farbenfrohe Grüße
    deine minibar

    Antworten
  4. Elke

    Sehr schön, liebe Helga. An irgendwas mit Dach – oder Dachziegeln habe ich auch ge“dacht“, hatte aber kein passendes Foto. Allerdings brauch ich mich nur nach rechts zu wenden, und da liegt so ein Teil herum, wie du es zeigst – so richtig in 3D. Offenbar habe ich mich in all den Jahren so an dieses Fossil gewöhnt, dass ich es gar nicht mehr registriere. Schande über mein Haupt.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten
  5. eine gewöhnliche Frau

    Dachschiefergrau – das erinnert mich an den Film Ödipussi, wo der Wohnungseinrichter einem alten Ehepaar für ihre neuen Möbel 36 verschiedene Grautöne, wie aschgrau, betongrau und mehr vorlegte. Das bringt mich heute noch zum Lachen.
    LG Kerstin

    Antworten
  6. Quizzy

    Als ich zum ersten Mal in Paris war, hat mich der Blick über die Dächer sehr enttäuscht, weil alles so grau in grau war. Wie gut, dass es deinen Blog gibt, so dass ich auch die Schönheit von schiefergrau erkennen kann!
    Liebe Grüße
    Renate

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.